Aktion-West-Ost.de

Gemeinsam Europa bauen
Arbeitsgemeinschaft für europäische Friedensfragen





Passwort vergessen?

Einkaufswagen

Dein Wagen ist noch leer



Home arrow EVS Blog arrow EVS - Eine Filmwoche

EVS - Eine Filmwoche
Image Vor einer Woche habe ich einen klugen Satz von Platon gelesen: Beim Spiel kann man in einer Stunde einen Menschen besser kennen lernen, als wenn man sich ein Jahr mit ihm unterhält. Und ganz unbewusst gingen wir diesen Weg gemeinsam mit Kinga, Sandra und Steffen. Erst backten wir eine große Pizza, danach gingen wir zu einer Konditorei um Kuchen zu holen. Nach dem Mohnkuchengenuss beschlossen wir noch deutsche "Tischspiele“ zu spielen. Erst hatten wir viel Spaß mit „Krötenschießen“. Für uns große Kinder war das aber zu wenig, deswegen spielten wir noch Turmmania.

 

In der letzten Woche habe ich schöne deutsche Filmabende gehabt. Am Freitag entschloss ich mich, den oft empfohlenen Film „Keinohrhasen“ anschauen. Eine nette Komödie von und mit Til Schweiger. Und wie immer in Schweigers Filmen gibt es auch hier ein „happy end“ (nach dem Motto: und sie lebten lang und glücklich). Es mangelte aber auch nicht an schönen Bildern. Am Samstag fuhr ich mit meinen Gasteltern ins Kino, da zur Zeit der Film „Buddenbrocks“ läuft. Einerseits ist das eine Standardbuchverfilmung, andererseits ist es dem Regisseur gelungen, eine spannende Atmosphäre zu schaffen. Meiner Meinung nach ist das doch ein sehenswerter Film, zumindest wegen tollen Kostümen und den sehr schön arrangierten Räumen. Dadurch hab´ ich Lust bekommen Lübeck zu besichtigen. Mit dem Filmwochenende war aber noch lange nicht Schluss. In Düsseldorf wurde am Sonntag auch ein polnischer Filmabend organisiert - ein Trickfilmabend. Am Anfang lief der mit dem Oskar ausgezeichnete Film „Peter und der Wolf“. Eigentlich wollte ich den Film noch in Polen sehen, doch schließlich hatte ich hier in Düsseldorf die Möglichkeit. Und danach gab es noch drei Kurzfilme von Izabela Płucińska. Die „Jam Session” machte auf mich einen guten Eindruck! Erstens weil in dem Film ein Lied meiner polnischen Lieblingsband RazDwaTrzy (EinsZweiDrei) als Hintergrundmusik eingebaut wurde und zweitens weil die Stimmen von zwei in Polen sehr bekannten Schauspielern, Ewa Szykulska und Wiktor Zborowski, unterlegt wurden. Nach der Filmpräsentation boten die Organisatoren noch ein Gespräch mit der Regisseurin an, die ein paar Geheimnisse der Produktion verriet. Sie erzählte alles so spannend, dass auch ein Laie ihr stundenlang zuhören konnte.

Karnevalskostüme habe ich auch schon gekauft. Zusammen mit Daniela und Monika tobte ich durch ein Geschäft, wo wir ein Erdbeere- und ein Cowgirlkostüm, ein schickes Hofdamenkleid und ein knappes getupftes Kleid gefunden haben. Wir entschlossen uns zwei schwarze Kleider mit weißen Kreisen im Rock & Roll-Stil zu kaufen. Dani entschied sich dieses Jahr in die Rolle einer Erdbeere zu schlüpfen.

Am Montag gab es hier im Jugendhaus ein Hausfest. Der 101. Geburtstag des Jugendhauses wurde gefeiert. Erst fuhren wir zu einer Grabstätte auf dem Düsseldorfer Nordfriedhof, wo die Gründer des Jugendhauses begraben sind. Für mich war das eine Möglichkeit die Geschichte wichtiger Leute sowie Lokalgeschichte kennen zu lernen. Danach gab es einen Gottesdienst und der BDKJ-Bundespräses Andreas Mauritz richtete eine überraschende Bitte an mich: er fragte, ob ich die Lesung verkündigen wolle. Eine Herausforderung, die ich mit geröteten Wangen bewältigte, um auch noch anerkennende Worte von den MitarbeiterInnen zu bekommen. Der Tag endete aber sehr fleißig, da Steffen und ich unsere Präsentation für den Wettbewerb endlich fertig machten und in einen Umschlag eintüteten (auf den noch eine Palme aufgeklebt wurde, um die Aufmerksamkeit auf uns zu ziehen). Liebe Jury, wir hoffen, Sie schätzen bzw. ihr schätzt unsere Arbeit:-)!

 

 

*
Kontakt: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

 
< zurück   weiter >

© 2017 Aktion West-Ost  |  Aktion West-Ost Sitemap  |  Impressum

Mitgliedsverbände: Adalbertus Jugend Gemeinschaft Junges Ermland Junge Aktion Junge Grafschaft