Aktion-West-Ost.de

Gemeinsam Europa bauen
Arbeitsgemeinschaft für europäische Friedensfragen





Passwort vergessen?

Einkaufswagen

Dein Wagen ist noch leer



Home arrow EVS Blog arrow EVS - Eine einsame Woche im Büro

EVS - Eine einsame Woche im Büro

22.10.2008

Die letzten Tage waren reich an Neuigkeiten und kleinen Erfolgen. Nachdem mein Szefunio unser Büro für eine Woche verlassen hat, läuft rund um die Uhr mein Lieblingsradiosender „Trojka“ die Stille bedrückt. Bevor Steffen jedoch in Urlaub gefahren ist, hatte er mir beigebracht, wie man Texte auf unserer Homepage veröffentlicht und wie man mit Photoshop arbeitet. Ein Dokument in Photoshop zu entwerfen ist zwar eine aufwändige Arbeit, aber die Ergebnisse sind sehr befriedigend, weil es mir endlich gelungen ist die polnische Version unseres PANDA-Fotoheftes zu entfalten (Ich muss zugeben, dass ich ein bißchen stolz auf mich bin.) Zu meinen Pflichten während Steffens Abwesenheit gehört auch das Verschicken von AkWO-Publikationen. Ich hoffe, dass ich gestern eine Rechnung korrekt erstellt habe und vor allem, dass ich das richtige Buch verschickt habe…

 

Bei meiner Gastfamilie herrscht eine sehr angenehme Atmosphäre. An einem Abend habe ich bemerkt, dass die Wilczeks mit etwas sehr beschäftigt waren. Daraufhin habe ich ihnen meine Hilfe angeboten. Willi hat ein Fußballspiel im Fernsehen angeschaut (Deutschland hat natürlich gewonnen) und ich habe zusammen mit Monika und Rita Kulturprogramme in Briefumschläge gesteckt. Bei dieser Arbeit wurden, wie immer, interessante Gespräche geführt.

 

Da meine Gastmama am Freitag ihren Geburtstag feierte, habe ich ihr einen Apfelkuchen gebacken. Danach hatte ich Lampenfieber, ob der Kuchen allen gut schmeckt. Zum Glück war das ein Kuchen, der immer gut gelingt. Während der Geburtstagsfeier habe ich wieder etwas Neues probiert. Ein Malzbier, dieses Getränk trifft aber nicht meinen Geschmack…

 

Den Samstag habe ich für einen Spaziergang über die Königsallee genutzt. Das macht nicht viel Spaß wenn man anderen hundert Leuten folgen muss, es sei denn, man trägt eine dicke Geldbörse bei sich, mit der sich zumindest ein Gürtel von Chanel kaufen lässt. Am selben Nachmittag war ich noch zur Uerige-Hausbrauerei eingeladen (Uerige wird fast nur für den Kreis Düsseldorf produziert). Leider lief zu diesem Zeitpunkt die Produktion nicht, der Besuch war trotzdem eine originelle Idee. Vielen Dank Daniela für die Einladung!

 

Während des sonntägigen Mittagessens haben wir beschlossen, dass wir mal einen polnischen Tag machen, mit polnischen Gerichten etc. Ich muss schon an das Menü denken... Wer hilft mir?

 

 

 

*
Kontakt: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.
 
< zurück   weiter >

© 2017 Aktion West-Ost  |  Aktion West-Ost Sitemap  |  Impressum

Mitgliedsverbände: Adalbertus Jugend Gemeinschaft Junges Ermland Junge Aktion Junge Grafschaft