Aktion-West-Ost.de

Gemeinsam Europa bauen
Arbeitsgemeinschaft für europäische Friedensfragen





Passwort vergessen?

Einkaufswagen

Dein Wagen ist noch leer



Home

Einladung zur Begegnungsreise nach Tomsk
Image

Die Aktion West-Ost lädt mit den Partnern Jugendgruppe Ermis und EthnoSibir ein zum
deutsch-polnisch-russischen Bildungs- und Begegnungsprojekt
STADT - MIASTO - ГОРОД

Einladung in pdf-Format

Video-Einladung nach Tomsk

Wer eine Stadt besucht, sieht die Häuserfassaden, nimmt wahr , wie sie sich präsentiert, wird besondere Orte besuchen und bei anderen gar nicht auf die Idee kommen, sie zu besichtigen. Besucher erfahren in der Regel zuerst etwas über die Geschichte einer Stadt. Gebäude sind Zeugen ihrer Zeit. Wir wollen uns anschauen, welche Spuren politische und gesellschaftliche Umbrüche in Städten hinterlassen haben. Auch in unserer heutigen Zeit sind Städte im Wandel: Einige Orte verfallen, andere werden anders genutzt, Mieten steigen, ganze Viertel verwandeln sich. Wem gehört die Stadt? Wie werden unsere Städte in Zukunft aussehen? Welche Möglichkeiten haben wir, städtischen Wandel mitzugestalten? Diesen Fragen wollen wir in einer mit einer trinationalen Gruppe auf den Grund gehen.

Mit einer Gruppe von 10 deutschen, 10 polnischen und 10 russischen Teilnehmern im Alter von 18 bis 26 Jahren möchten wir in einem dreiteiligen Programm etwas über die Entwicklung von urbanen Räumen und die Gestaltung des Lebens in Städten lernen. Dazu vergleichen wir Orte aus den drei Ländern der Teilnehmer.

Das Projekt ist in drei Phasen aufgeteilt:

PHASE EINS 10.-12. Juli 2015 in Düsseldorf
Hier treffen wir uns mit der deutschen Gruppe und dem Organisationsteam. Wir starten mit einem Einstieg in das Thema mit  den Fragestellungen „Wie verändern sich Städte?“ und „Welche Akteure treiben urbanen Wandel voran?“. In Düsseldorf führen uns Exkursionen zu beispielhaften Orten verschiedener Bewegungen oder Veränderungsinitiativen.
Wir werden uns auf die Reise nach Russland vorbereiten, PHASE ZWEI besprechen und ein paar Worte oder Sätze auf Russisch lernen.
Für die russische und die polnische Gruppe gibt es kurz vorher ähnliche Treffen.

PHASE ZWEI Juli-September
Jeder Teilnehmer nimmt seine eigene Stadt in den Blick und dokumentiert mit Fotos und kurzen Beschreibungen interessante Orte, an denen Veränderungen stattgefunden haben oder Entwicklungen im Gange sind.

PHASE DREI 10.-20. September 2015
Die deutsche und die polnische Gruppe reisen in die sibirische Stadt Tomsk und treffen dort auf die Gruppe aus Russland. Zunächst verbringen wir zwei Tage außerhalb der Stadt, um uns gegenseitig kennenzulernen und vorzustellen, was wir in PHASE EINS und ZWEI erarbeitet haben. In den folgenden Tagen werden wir die Stadt unter verschiedenen Gesichtspunkten erkunden. Wir beschäftigen uns mit Themen wie „Identität und Wahrzeichen einer Stadt“, „Wohnen im urbanen Raum“, „Stadt und Konsum“ oder „Religionen in der Stadt“. Jedes Thema wird im Austausch zwischen den Teilnehmern oder mit geladenen Experten behandelt und dann an Beispielen in Tomsk vertieft. Dadurch möchten wir Einblick gewinnen in das Zusammenleben oft unterschiedlicher Menschen. Wir vergleichen, wie unterschiedliche Regeln und Konventionen Städte beeinflussen. Ebenfalls möchten wir erfahren, welche Gestaltungsmöglichkeiten der Einzelne oder Gruppierungen in ihrem Umfeld wahrnehmen.

Teilnahmebedingungen

Termine: Beide Termine gehören zusammen. Wer an dem Projekt teilnehmen möchte, muss sich die Termine 10.-12. Juli und 10.-20. September frei halten. Die Reisedaten sind noch nicht ganz genau vorhersehbar. Möglicherweise reisen wir bereits einen Tag früher ab (09.11.)  oder kommen einen Tag später wieder zurück (21.09.).

Sprache: Das Programm in Tomsk wird begleitet von Sprachmittlern und das Programm wird dreisprachig durchgeführt. Zur Kommunikation der Teilnehmer untereinander werden Fremdsprachenkenntnisse (Englisch, Russisch, Polnisch) allerdings bestimmt eine große Hilfe sein.

Alter: Alle im Alter von 18-26 können an diesem Projekt teilnehmen.

Organisatorisches: Wer nach Russland reist, braucht einen Reisepass, der nach dem Reisedatum noch weitere sechs Monate gültig ist. Visa werden von der Aktion West-Ost organisiert.

Gesundheitshinweis: Für Reisen nach Russland werden verschiedene Impfungen, z.B. gegen Hepatitis A und B sowie FSME empfohlen. Informationen darüber stellt das CRM, Centrum für Reisemedizin bereit. Wir empfehlen allen Teilnehmer, ärztliche Beratung zu diesem Thema einzuholen.

Teilnehmerbeitrag

350 € für Teilnehmer aus Deutschland

Natürlich kostet eine solche Bildungs- und Begegnungsreise eigentlich viel mehr. Das Projekt wird aber von Geldgebern unterstützt, die die Bildung und internationale Begegnung junger Menschen fördern. Niemand soll wegen Geldmangel nicht teilnehmen können! Wem es momentan nicht möglich ist, den Beitrag (teilweise oder ganz) zu zahlen, der kann mit uns darüber sprechen, wie die Teilnahme möglich gemacht werden kann.

Anmeldung

Fragen und die Anmeldung können bis zum 20. Mai 2015 gerichtet werden an:
Hanna Teschner, +49211/4693195, Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

Bei der Anmeldung möchten wir bitten, dass ihr euch Gedanken macht, wie ihr euch ins Projekt einbringen könnt und uns einige Fragen beantwortet. Anbei findet ihr ein Muster für die Anmeldung.

ANMELDUNG

Wir vergeben insgesamt neun Plätze. Die Anmeldungen werden – bei einer vollständig und überlegt ausgefüllten Anmeldung– nach Eingangsdatum angenommen. Wir bitten um frühe Anmeldung, vor allem, weil die Visumsformalitäten Vorlaufzeit brauchen und wir die Flüge buchen müssen.

Es laden ein:

Aktion West-Ost, www.aktion-west-ost.de, www.facebook.com/aktionwo
Koordination: Hanna Teschner, Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

Grupa Młodzieżowa ERMIS, www.facebook.com/ermispl
Koordination: Jeannine Nowak, Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

Центр межэтнического сотрудничества "ЭтноСибирь" / Zentrum für interethnische Zusammenarbeit "EthnoSibir", Koordination: Elena Shadrina mit Nele Quecke, Lektorin der Robert-Bosch-Stiftung in Tomsk/Russland, Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst
 
weiter >

© 2017 Aktion West-Ost  |  Aktion West-Ost Sitemap  |  Impressum

Mitgliedsverbände: Adalbertus Jugend Gemeinschaft Junges Ermland Junge Aktion Junge Grafschaft