Aktion-West-Ost.de

Gemeinsam Europa bauen
Arbeitsgemeinschaft für europäische Friedensfragen





Passwort vergessen?

Einkaufswagen

Dein Wagen ist noch leer



Home arrow EVS Blog arrow EVS - Uhren statt Bäume

EVS - Uhren statt Bäume
Endlich bekam ich eine E-Mail mit einer positiven Antwort! Ich wusste, dass meine Idee, im Juli eine Fotoausstellung über den Karneval in Düsseldorf  zu organisieren, nicht leicht zu verwirklichen sein wird. Nun ist es schon Ende April und ich kam erst jetzt dazu, alles zu erledigen. Eine Ausstellung bedeutet ja nicht nur Bilder, sondern man muss auch Räumlichkeiten für ihre Präsentation finden.
Eine erste Absage vor Ostern machte mir überhaupt keine Lust, an die Arbeit zu gehen, aber am Freitag änderte sich das und eine Frau, die sich in der Allensteiner Bibliothek für die Ausstellungen zuständig ist, schickte mir ihre Zusage. Diese Nachricht verlieh mir Flügel und hochmotiviert stürzte ich mich am Montag in die Arbeit.  Die Fotos wurden schon ausgewählt, jetzt blieb nur noch, sie nach Themen zu ordnen, in eine bestimmter Reihenfolge und Position zu stellen und noch die Texte zu schreiben. Theoretisch eine ganz einfache Sache. Nun gibt es immer etwas, was verbessert werden muss: zu viel Text, die Schriftart passt nicht oder das Foto ist zu groß… In der Pause – um die Gedanken von der Ausstellung abzulenken – überlege ich, welche Farbe das Panda-T-Shirt haben soll (orange oder grün…?), welche Logo-Größe gedruckt werden soll, usw.

Image Aber der Mensch lebt nicht von der Arbeit allein. Auch wenn sie viel Spaß bereitet (wie mir), soll man sich ab und zu Faulheit leisten. Ich las außerdem, dass die Faulheit sehr kreativ ist. Unter der Bedingung natürlich, dass es eine aktive Faulheit ist. Deswegen beschloss ich am Sonntag eine Fahrradtour zu machen und neue grüne Ecken Düsseldorfs zu entdecken. Obwohl Düsseldorf eine große Industriestadt ist, gibt es hier viele Grünanlagen. So fuhr ich zum Volksgarten, einem Park, in dem man auf einer Wiese statt Bäumen viele Uhren findet! Es ist wohl kein großer Park und er befindet sich auch noch an einer lauten Straße, führt jedoch zu einem anderen, dem Südpark. Da kann man sich wirklich erholen: den Duft von Grass riechen,  Blumenbeete mit Tulpen in verschiedenen Farben bewundern,  dem Bachmurmeln lauschen oder die Insekte kosten (die sich zwischen den Zähnen des Fahrers bzw. Fahrerin verbummelten)… Den Frühling kann man doch mit allen Sinnen genießen.         


*
Kontakt: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.
 
< zurück   weiter >

© 2017 Aktion West-Ost  |  Aktion West-Ost Sitemap  |  Impressum

Mitgliedsverbände: Adalbertus Jugend Gemeinschaft Junges Ermland Junge Aktion Junge Grafschaft